Sonntag, 1. Februar 2015

Kastas Stampingabenteuer: Stamper, Designs, Sailor Moon-Platte

Um der Einöde auf diesem Blog mal ein Ende zu bereiten, habe ich beschlossen, mich mehr dem Stamping zu widmen.
Mittlerweile ist das ja auch schon fast supereinfach, weil es jetzt überall Stampingplatten hinterhergeworfen wird. Und mit "überall" meine ich im speziellen den Born Pretty Store. ^^


Schaut mal, wie hübsch die jetzt verpackt sind! Ich bin ganz hingerissen, bisher kamen die glaube ich einfach so ohne Verpackung an.


Meine neusten zwei Errungenschaften sind diese zwei hübschen, ein bisschen Muster und Rosen und eine ganze Platte voller Sailor Moon-Motiven! Woohoo! Die finde ich natürlich besonders toll, die wollte ich schon, seit sie vor ein paar Monaten ominöserweise auf Instagram auftauchte und dann nirgends zu finden war. Aber jetzt ist sie ja da ^^


Ich besitze 3 Stamper: Den linken habe ich mir über eBay gekauft, der mittlere ist von einem Set von essence, und der recht ist vom Bornprettystore.
Ich bin irgendwie mit keinem so richtig zufrieden, überraschenderweise mit dem von essence noch am meisten.
Der weiße Stamper ist ziemlich klebrig und superweich. Er liegt gut in der Hand und durch das weiße Kissen ist es auch supereinfach, das Motiv genau auf den Nagel zu bringen, weil mein einfach den Nagel reindrücken kann, statt den Stempel abzurollen. Hört sich perfekt an...


...wenn es nicht uuunglaublich schwer wäre, die Farbe draufzubekommen! Als ich es das erste Mal probiert habe, habe ich genau so viel Druck wie mit den anderen beiden ausgeübt, und es war NICHTS auf dem Kissen. Ich hab dann alles versucht, mir einen Wolf gebuffert und mit Seifenwasser gewaschen, aber das Ergebnis blieb gleich. Der Trick ist, dass man nur absolut minimalen Druck ausüben darf. Das Kissen darf den Lack auf der Platte quasi nur mal kurz ansehen. Die Folge ist, dass man es auch sehr schnell zu leicht machen kann und die Farbe dann nur teilweise aufgenommen wird...


Ich hab auch das Gefühl, dass es mit einigen Platten besser klappt als mit anderen. Obwohl die Sailor Moon-Platte bei den anderen Stempeln gut funktioniert, bin ich da echt fast verzweifelt mit dem weißen. Andere Platten sind aber okay... allerdings muss ich echt erst ein Paar mal rumprobieren, bis ich das richtige Gefühl dafür bekomme.


Ein Problem dieses Stempels ist auch: Er ist total gewölbt. Sieht ja nett aus, aber weil man ja keinen Druck ausüben darf, kann man die Wölbung nur über die Platte rollen und nur einen Teil des Motivs aufnehmen.


Wenn man also einmal drüberrollt, hat man nur einen schmalen Streifen. Der Vorteil dieses Stempels ist eigentlich, dass er so groß ist, aber durch die Kombination aus Aufnahmefähigkeit und Wölbung wird das eigentlich wieder aufgehoben.
WENN man es aber schafft, den weißen Stamper zum Funktionieren zu bringen (was bei mir ehrlich ewig dauert...), dann bekommt man tolle Ergebnisse:


Das Spitzenmotiv habe ich vor einer Weile schon mal mit Schwarz auf Nude gestampt, allerdings mit dem harten Stamper von essence. Das Ergebnis ist schnell verschmiert, weil man den Stamper ja rollen muss und gleichzeitig etwas Druck ausüben und so ganz schnell was verwischt. Weil man den Nagel in das weiße Kissen drücken kann, verwischt nichts, man muss die Farbe aber erst Mal draufkriegen ^^
Die andere Seite des weißen Stampers ist genau so wie der Stamper von essence, also recht hart. Sie funktioniert genau so gut, aber das Kissen ist halt superklein und ich kann es höchstens für den Nagel am kleinen Finger benutzen oder vielleicht für Einzelmotive, mir gefallen aber Ganznagelstampings besser.

Der zweite Stamper ist wie gesagt vom BPS. Er ist vielleicht minimal weicher als der harte Stempel von essence und man kann damit gleich viel Druck ausüben und recht gut Farbe aufnehmen. Allerdings habe ich das Problem, dass in der Mitte immer eine Lücke ist.


Vielleicht liegt das an der Form; eigentlich ist die Form toll für lange Nägel, aber bringt ja auch nichts, wenn's in der Mitte immer hapert. Ich habe schon ein Stück Schwamm in die Mitte gesteckt, um sie vielleicht zu verstärken, aber ohne Erfolg.



Der letzte Stamper ist von essence. Den habe ich am längsten und eigentlich habe ich mir die anderen beiden gekauft, um einen besseren zu finden, musste dann aber feststellen, dass ich schon den besten habe ^^ Er nimmt die Farbe am besten auf, gibt sie allerdings nicht immer vollständig ab. Man muss schon recht schnell sein.


Jetzt zeige ich euch noch zwei Nailarts, die ich gemacht habe: Das erste ist mit einer Kombination aus dem weißen und dem türkisenen Stamper entstanden und dann auch noch mit einem Konad-Stamper einer Freundin, weil ich schier daran verzweifelt bin. Ich hab großes Geschütz aufgefahren, Das ist ein (zugegeben sehr :D) subtiles Gradient mit Essies Fiji und Weiß von essence, und darauf ein Stamping mit Farbverlauf in Pink, Lila und... andrem Lila ^^ Außerdem glitzert da auch in echt was, auf den Bildern nicht mehr so. Ich bin nicht ganz zufrieden, weil die Motive teilweise lückenhaft und verzerrt sind. Das war nicht der Plan. Das überlebte auch nur einen Tag und musste dann weichen, ich versuche das aber nochmal, weil mir das Design an sich schon gefällt.



Mein aktuelles Design habe ich dann mit dem weißen Stamper und der anderen neuen Platte vom BPS gemacht. Zuerst habe ich einen Nudelack lackiert.


Dann habe ich je einen Tropfen Türkis, Pink und Blau auf das Motiv getropft und bin ein paar Mal mit einer Plastikkarte drübergegangen, wobei sich die Farben auch vermischt haben.


Das ist eigentlich ziemlich gut geworden finde ich! Nichts ist verwischt oder lückenhaft, und die Farben kommen ziemlich gut rüber. Nur am Daumen habe ich zu wenig Farbe aufgenommen, die dann in der Ecke gefehlt hat... tja... könnte man nur größere Motive auf den Stempel aufnehmen... ;D



Letztendlich kann ich nicht genau sagen, welcher Stamper der beste ist. Der weiße sorgt für einen präzisen, aber umständlichen Auftrag. Der pinke für einen einfachen, aber oft unbrauchbaren (verwischten). Man braucht wohl alle :D

Verwendet:
Unterlack: p2 Calcium Gel
Pink (Stamperdemonstration): Sally Hansen, Ruby Do
Nude (Spitzendesign): essence, iced latte
Schwarz (Spitzendesign): p2, Colour Victim, eternal
Weiß (Sailor Moon-Design): essence, Mountain Calling LE, Snow Alert!
Rosa (Sailor Moon-Design): Essie, Fiji
Glitter (Sailor Moon-Design): Rival de Loop, Glitter Sensation LE, 03
Pink (Sailor Moon-Design): essence, hugs & kisses LE, sugar baby love
Lila (Sailor Moon-Design): essence, hugs & kisses LE, with x's and o's
Dunkellila (Sailor Moon-Design): p2, Gold & Crown LE, purple charism
Nude (Drittes Design): essence, Soul Sista LE, totally retro nude
Türkis (Drittes Design): Kiko, Mint Milk
Pink (Drittes Design): essence, hugs & kisses LE, sugar baby love
Blau (Drittes Design): Catrice, Enter Wonderland LE, Miracle Heaven
Überlack: Lacura Super Gloss Topcoat

6 Kommentare:

kunterdunkle hat gesagt…

Oh, der Stempel von MoYou ist ja auch so eine weiche Geschichte - da komme ich gar nicht mit klar. Am liebsten benutze ich den von essence.

Das Verlaufsstamping ist ja eine tolle Idee =)
Und dass ich auf die Sailor Moon Palette neidisch bin, brauche ich nicht extra erwähnen, oder? ;)

Michelle hat gesagt…

Woah, Stamping kann so toll aussehen, klasse! Ich kam die letzten zwei Male, die ichs probiert habe, leider null damit klar und bleib einfach bei Nieten und Co.

Anni hat gesagt…

Also Stempel sind wirklich so eine Geschichte für sich. Ich habe auch insgesamt drei. Ebenfalls den Essence und den dicken weißen. Zusätzlich noch einen "normalen" von Konad. Den Essence finde ich persönlich nur grauenhaft. Früher kam ich mit dem weißen gut zurcht. Jetzt wollte ich ihn vor ein paar Wochen wieder verwenden (er ist ca. ein Jahr alt). Doch leider hält das Kissen kaum noch in dem Plastik und selbst wenn, ich bekomme einfach nichts auf den Stempel. Ich weiß nicht ob das Matrial komisch gealtert ist oder keinen Nagellacknetferner mochte. Aber den kann ich in die Tonne hauen. Doch der Konad funktioniert momentan ganz gut für mich (nur schief bekomme ich das Muster immer drauf).

Liebe Grüße und danke für einen informativen Bericht :)

Denise hat gesagt…

Ich stampe ja unheimlich gern, ganz gleich ob "normal" oder per reverse stamping und nutze dabei den squishy Stamper am liebsten. Es kommt immer ein wenig auf die Platte, aber auch auf den Lack an, jedoch funktioniert "übers Motiv rollen", sowohl auf der Schablone als auch auf dem Nagel (für mich) am besten.
Dass bei dir nur so ein schmaler Streifen aufgenommen wird, muss wohl wirklich daran liegen, dass du nur mit der Wölbung minimal die Platte berührst. Ich würde das Kissen nochmal buffern, mit Aceton nochmal drüber gehen und dann abrollen. Von links nach recht, von rechts nach links, völlig egal. :-)

Den grünen Stamper habe ich ebenfalls, der ist auch bei mir Mist. :P Den essence Stamper nehm ich gern für kleine Motive oder für Reverse Stampings. Ansonsten empfehle ich den creative shop stamper, der momentan sehr gehyped wird. Meiner kam gestern und da ist keine Vorbereitung oder ähnliches nötig. Der nimmt jedes Motiv super easy auf.

Sry für die wall of text. -:D

Liebe Grüße,
Denise

Lin hat gesagt…

Ich habe den Pinken Stempel, ich wusste gar nicht, dass es mittlerweile so viele gibt :O Ich finde die Idee einfach klasse! Ist aber wohl alles eine reine Übungssache :)

Ganz liebe Grüße
www.linlovesbeauty.blogspot.com

Talasia hat gesagt…

Also ich liebe den Moyou Stamper ^.^ finde das weiche total easy zu benutzen! Die Sailor Moon Platte sollte auch bald bei mir eintreffen *_* hab mich so gefreut, als ich die gesehen habe!
Mit deinem Stamping kannst du übrigens bei Geris Blogparade teilnehmen: http://www.sweetcherry.de/2015/02/blogparade-stamp-your-nails-2.html

Kommentar veröffentlichen