Mittwoch, 29. April 2015

Labello Lip Butter: Coconut

Gab es vor einer Weile nicht mal Probleme damit, dass Google die Bilder, die man im Blog hochlädt, verändert? Mir sehen diese hier nämlich viel dunkler aus als meine echten... weiß da jemand was?

Trotz meiner Blogpause bekam ich vor einiger Zeit von Rossmann ein Döschen der labello lip butter zugeschickt, vielen Dank! Ich stand schon im Laden davor und hätte sie fast gekauft, und jetzt will ich mal was dazu sagen ^^


Das Produkt befindet sich in einer flachen Metalldose, die dann nochmal in Pappe und Plastik verpackt ist. Enthalten sind 19ml, was ziemlich viel ist (normale Stifte enthalten ca. 5g oder 6ml).


Die Konsistenz ist recht fest und bleibt es auch (andere Cremes schmelzen etwas an, das ist hier nicht so). Der Duft ist eindeutig kokosig, aber sehr dezent. Das finde ich etwas schade, ich bin ja eher der Typ, der da die volle Dröhnung haben will ^^ Die Lip Butter lässt sich zwar einfach verteilen, aber ich finde das Gefühl nicht so angenehm, weil sie nicht sehr schnell einzieht und dann eben als dünner Film auf den Lippen bleibt. Es fühlt sich etwas wachsig an.
Das klingt jetzt alles ziemlich negativ, aber ich finde sie im großen und ganzen schon okay. Da die Entnahme irgendwie unappetitlich ist, benutze ich das Döschen nur daheim und drücke immer meine Schnute hinein. Besser also, dass ich sie nur zu Hause verwende :D Ich benutze sie also schon und hab auch schon eine deutliche Kuhle. Zum Glück habe ich aber auch nicht oft trockene Lippen, wenn sie manchmal ein wenig spannen, reicht es.
Alles in allem bin ich froh, dass ich das nicht selbst gekauft habe :D, weil ich nicht so ganz überzeugt von der Pflegewirkung bin und der Duft mir auch eindach zu dezent ist. Andererseits überzeugt mich eigentlich kein Lippenpflegeprodukt aus der Drogerie, von daher kann man da glaube ich auch nicht so viel erwarten ^^

Dienstag, 21. April 2015

Rival de Loop Soft Touch Feeling

Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass ich eigentlich die Colour Jungle-LE von Manhattan suche, sie aber seit 3 Wochen nicht finde, bis auf einen Aufsteller, in dem noch EIN Lack stand. Ja. Nein. Argh. Aus Frust entschied ich mich zu einem größeren Einkauf bei einer anderen Marke. Nehmt das, Manhattan, oder so!


Rival de Loop 
Soft Touch Feeling satin effect nail colour
01 light taupe, 02 rose breeze, soft lilac, soft apricot
je 8,5 ml für 1,99€

Na gut, ein oder zwei Lacke hätten mich sowieso schwach gemacht, denn diese aktuelle Limited Edition von Rival de Loop enthält vier Satinlacke in hübschen Pastellfarben. Ich stehe sowohl auf Satinlacke als auch auf Pastell, also fiel mir die Entscheidung erst schwer, bis mir einfiel, ich bin erwachsen und kann mir so viele Nagellacke kaufen wie ich will. ^^


Die Lacke enthalten je 8,5ml und kommen in hübschen eckigen Flaschen daher. Der Deckel ist übrigens auf einer Seite eckig und auf der anderen abgerundet, total fancy. Der Pinsel ist schmal, es lässt sich aber gut mit ihm Arbeiten. Die Konsistenz der Lacke ist angenehm.


Die Lacke trocknen matt, stecken aber voller Schimmer, den der Blitz jetzt herausgekitzelt hat. Die Pigmentierung ist echt gut, bei geübter Hand reicht wahrscheinlich schon eine Schicht, aber man muss schnell sein, weil die Lacke schnell antrocknen und man dann mit dem Pinsel wieder Lücken in den Lack reißt, wenn man weiterpinselt.


Ohne Blitz strahlen die Farben aber dennoch in diesem ja eigentlich unmöglichen Mix aus Matt und Schimmer, es sind eher zurückhaltende Farben. Die Trocknungszeit ist, wie bereits angedeutet, echt gut. Die Farben sind schnell angetrocknet und auch recht schnell stoßfest, auch, wenn ich das nicht punktgenau teste :D (Ich warte lieber zu lange als zu wenig, weil ich es hasse, Macken im Lack zu haben...)
Ich trug die Farben auch so wie auf den Bildern, weil ich finde, dass sie sehr gut harmonieren. Und ich war total entzückt! Ich kann mich auch gar nicht entscheiden, welche Farbe mir am besten gefällt. Sie sind alle so pastellig-zuckrig-süß... hach...


Einen Nachteil muss es geben: Das Finish geht natürlich auf Kosten der Haltbarkeit. Ich lackierte abends und hüpfte am nächsten Nachmittag unter die Dusche, und danach waren an allen Nägeln schon kleinere und größere Teile abgeplatzt. Ein Überlack würde wohl helfen, zerstört aber den matten Effekt, wobei ich überzeugt bin, dass die Lacke auch glänzend noch wunderhübsch sind.


(...Okay, ich muss zugeben: Ich freue mich sehr über diese Lacke, aber gaaaah, ich will die von Manhattan trotzdem wenigstens mal sehen... ;_; )
Und, ist dieses Pastellbouquet was für euch?

Donnerstag, 16. April 2015

Makeup Revolution Atomic Serpent - Es grünt so grün

Am Anfang meiner "Kosmetikkarriere" (mit Betonung auf Kosmetik, nicht Karriere :D) habe ich meistens Lidschatten gekauft und benutzt. Dann hat sich das ein wenig verlagert, und das große Nagellackkaufen begann. Ich mag Nagellack immer noch, aber mittlerweile hat sich mein Fokus wahrscheinlich wieder etwas verlagert, denn nun träume ich von nichts öfter als von Lippenstiften. Und inspiriert von all diesen tollen Makeupartists mit Pastellhaaren und Piercings und ungewöhnlichen Lippenfarben auf Instagram, habe ich mich ein wenig in die Welt der bunten Lippenstifte vorgewagt.


Von Makeup Revolution gibt es ja so einiges, auch gelbe und blaue Lippenstifte, ich habe bei meiner letzten Bestellung bei Kosmetik4Less den grünen Atomic Serpent ergattern können (oft, wenn ich schaue, sind einige Sachen, die ich gerne hätte, ausverkauft). Ich habe schon einen anderen dieser Reihe in lila, der deckt aber total schlecht, ist schmierig und hält kaum...


Umso überraschter war ich dann, als der Auftrag sich als total angenehm herausstellte. Der Lippenstift ist cremig und deckt total gut. Ich war erst unsicher, weil ich annahm, dass die Farbe vielleicht zu warm für mich ist, allerdings ist sie so ungewöhnlich, dass das auch nichts mehr ausmacht :D


Das einzige Problem ist, dass meine natürliche Lippenfarbe genau ausgemalt werden muss, weil ich sonst aussehe, als hätte ich einen roten (entzündeten, igitt :D) Rand um den Mund :D Einen Lipliner zu finden ist sicher auch nicht einfach... muss man mit Kajal nachhelfen.. ^^
Da der Lippenstift recht cremig ist, wird er wahrscheinlich nicht sehr lange halten (ich habe keinen Test gemacht). Er trocknet allerdings auch nicht aus, das Tragegefühl ist angenehm.


Hmm, und wohin trage ich das jetzt? ^^ Bisher habe ich noch nicht und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wann ich soll. Es gefällt mir eigentlich schon ganz gut und kann sicher einen coolen Look geben, aber mir fehlen einfach die Gelegenheiten, so ausgefallene Sachen zu tragen. Meine schminkbegeisterten Freundinnen wohnen leider weiter weg, und in einer Gruppe, in der alle fast ungeschminkt sind, dann mit grünen Lippen aufzutauchen, ist mir ein bisschen zu viel Aufmerksamkeit :D Kennt ihr das auch, oder habt ihr so experimentierfreudige Leute in eurem Kreis, die so ein bisschen bei sowas mitziehen?
Jedenfalls, noch habe ich keinen genauen Plan, wo ich diesen Lippenstift tragen werde, aber wenn, dann sage ich Bescheid :D Von der Qualität her könnte ich zumindest problemlos ^^


Der Lippenstift enthält 3,8g und hat mich bei Kosmetik4Less 1,49€ plus Versand gekostet. Ein Schnäppchen und den Versuch total wert! Es gibt auch noch gelb und hellblau und so, das würde ich auch gerne mal versuchen, für den Preis kann man das ja mal machen ^^

Donnerstag, 9. April 2015

Brüchige, aber lange Nägel...

Meine Abschlussarbeit ist abgegeben und ich bin exmatrikuliert! Wooohoooo!
Ich kann das Gefühl, dass es jetzt vorbei ist und ich entspannen kann, zwar noch nicht so ganz realisieren und fühle mich immer noch supergestresst, aber ich hab zumindest mehr Zeit und hoffe, das kommt schon noch, wenn ich mich wieder mit meinen Lieblingsdingen beschäftige ^^ Als nächstes steht die Jobsuche an, ich hab zwar schon vor Abgabe der Arbeit ein paar Bewerbungen geschrieben, aber zu viel kam ich da nicht. Mal sehen, was da rauskommt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich schnell in die Welt des Konsums eintreten kann, haha :D


Supergerne hätte ich euch jetzt wieder mit einem tollen Nageldesign begrüßt, aber meine Nägel sind mal wieder alle in einer Existenzkrise, und ich hab wirklich keinen Bock mehr drauf :D Ich habe schon so viel versucht, Kieselerde, Microcell, Gel Nails at home... Es wird immer kurzzeitig besser, aber ich hätte gerne permanent etwas längere Nägel. Also habe ich mal gegooglet, wie die ganzen Nagelblogger das eigentlich immer machen. Und herausgefunden habe ich, dass das Geheimnis für brüchige und trotzdem schöne Nägel anscheinend ist, sie 8 Mal täglich einzuölen.
Hmmmm. :D
Aber was ist mit lackierten Nägeln? Anscheinend hilft das trotzdem, zum einen für die Haut um den Nagel herum, zum anderen soll es den Lack weich machen... Klingt zweifelhaft, aber ich versuch jetzt einfach mal alles :D Am besten soll dafür Jojobaöl sein, also war ich schon drauf und dran, mir Jojobaöl zu bestellen, aber das ist recht teuer und es muss auch nicht pur sein, also habe ich mich mal in den dm meines Vertrauens begeben und mich ein wenig eingedeckt. Hinzu kommen ein paar Sachen, die ich schon früher besaß, und so ist im Moment meine Routine:

- Merz Spezialdragees: Ich habe schon ein paar Nahrungsergänzungsmittel für Nägel durchprobiert, aber um ehrlich zu sein nehme ich die wahrscheinlich immer zu kurz, um langfristige Erfolge zu haben. Diesmal habe ich einen neuen Versuch gestartet mit einer Erinnerungsapp auf dem Tablet, das mich für immer erinnern wird ^^ Die Dragees von Merz wollte ich schon immer mal ausprobieren, weil die Verpackung mir gefällt und die Dragees so ein nettes Geräusch in der Glasflasche machen :D Außerdem sind sie rosa! Sie sind etwas teurer, aber die Flasche reicht für 2 Monate, das ist schon okay. Ich muss 2 Dragees täglich nehmen.

- Balea Beauty-Öl: Das Öl enthält Jojobaöl und ich dachte mir, das könnte ich doch mal als Nagelhautpflege versuchen. Es ist zwar ziemlich dünnflüssig, aber es lässt sich trotzdem ganz gut damit arbeiten, es fettet auch tatsächlich nicht ganz so sehr und zieht auch schnell ein.  Leider hatte ich ehrlich gesagt eher den Eindruck, dass es meine Nagelhaut eher ausgetrocknet hat, sodass ich es jetzt wieder für die Körperpflege benutze (...aber ob es da auch austrocknet? :D Ist mir bisher nicht aufgefallen...)
 
- Balea Handcreme: Ich habe zwar eine Armada an Handcreme, aber die erschienen mir alle zu unpflegend. Um meine Hände über Nacht pflegen zu können, habe ich mir Baumwollhandschuhe und diese Creme gekauft. Gruseligerweise wache ich jeden Morgen ohne Handschuhe auf, wenn ich sie abends übergezogen habe. Das ist irgendwie merkwürdig :D Über Nacht ist die Creme okay, aber wenn man tagsüber nur ein bisschen benutzt, habe ich das Gefühl, dass die Hände danach ein wenig spannen...

- Lacura Nagelöl: Ich habe leider die Verpackung schon weggeworfen, und ich finde im Internet nichts dazu.. Aber im Laden dachte ich noch, dass gute Sachen drin sind, also wird das wohl so sein :D Es ist dickflüssiger als das Beauty-Öl von Balea und auch tatsächlich öliger ^^, aber die Haut sieht schon ganz (also nicht trocken) anders aus, wenn ich es benutze. Ich habe mir bei meiner Erinnerungsapp eingestellt, dass 3 Mal täglich Einölen Pflichtprogramm ist, und wenn ich Zeit habe, versuche ich auch, es öfter zu tun.

- p2 sos anti brittle Intensivserum: Das ist ein dünnflüssiges Gel, das man auf die unlackierten Nägel aufträgt und das für Feuchtigkeit sorgen soll. Es enthält D-Panthenol. Ich benutze es hin und wieder, wenn ich gerade umlackiere, weil ich es nun schon etwas länger habe und auch benutzen will ^^ Außerdem ist es, logischerweise, nicht so ölig wie Öl ^^

- p2 Anti-Stress strenghtening coat: Soll mit Vitamin E gegen brüchige Nägel helfen. Ich benutze immer einen Unterlack und wechsle immer ab, weil ich irgendwie keinen großen Unterschied bisher feststellen konnte. Das Calcium Gel von p2 hatte ich auch schon.

Außerdem habe ich mir extra eine Sensitiv-Seife gekauft, die nicht austrocknen soll, und einen Handcremespender ans Waschbecken gestellt, um mir nach jedem Händewaschen die Hände einzucremen. Die Sache ist, dass ich bisher gar nicht so das Gefühl hatte, dass meine Hände großartig trocken wären, ich hatte eben nur brüchige Nägel... aber vielleicht war das ja der springende Punkt ^^ Ich kann es nicht genau sagen, setze im Moment eben auf viel Öl und Pflege und Feuchtigkeit und berichte dann in ein paar Wochen wieder, wie es läuft...

Was macht ihr denn so für lange Nägel? Hat jemand eigentlich brüchige Nägel und hat es trotzdem geschafft, sie schön und kräftig zu bekommen, und kann mir berichten? ^^ Habt ihr noch Tipps oder andere Erfahrungen? Ich bin sehr dankbar für jeden Impuls ^^